Mädesüß-Pralinen

Kleine Sünde mit himmlischer Blüten-Note Von Gastautorin Caroline Kogel

Wildkräuter-Feta Aufstrich

Super leckerer Wildkräuter-Dipp und tolles Mitbringsel zum Grillen. Schmeckt fantastisch zu frischem Baguette, heißen Kartoffeln oder Ei.

Weidenröschen

Das Weidenröschen erfreut uns derzeit mit seiner intensiven Blütenpracht. Von Ende Juni bis in den September hinein schmückt es Wald- und Wegesrand. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Arten – fast 200 Ausprägungen sind bekannt. Alle anderen mitteleuropäischen Weidenröschenarten können in gleicher Weise verwendet werden. Alle Pflanzenteile sind essbar. Ich sammle meist nur ein paar wenige Blüten…

Endlich zur Ruhe kommen…

Jetzt im Mai wird wieder vielerorts Maibowle getrunken. Das ist wohl die bekannteste Verwendung für den Waldmeister der derzeit in seinem frischen hellen Grün an Waldwegen zu finden ist. Auch als Sirup zum aromatisieren von Eiscreme und anderen Süßspeisen ist er bekannt.  Im Wald ein kleines Sträußchen gepflückt kann man das Frühlingskraut auch einfach ans…

Grüner Nudelsalat mit bunten Frühlingskräutern

Jetzt geht es wieder los! Am Wochenende Grillen bei Freunden. Jeder bringt was mit und so kommt flux ein buntes Buffet zustande. Ein Renner ist mein grüner Nudel-Wildkräuter-Salat. Und so geht’s…

Bärlauch-Kräutersalz

Pünktlich zum Gründonnerstag möchte ich euch mein raffiniertes Bärlauch-Kräutersalz vorstellen. Dem Frühlingskraut sagt man Wunderkräfte nach, so sollen sogar Bären nach dem Winterschlaf nach dem wilden Knoblauch suchen. Das Bärlauch Salz ist lange haltbar, so habt ihr das ganze Jahr etwas vom Powerkraut. Das Rezept ist wunderbar einfach und das fröhlich grüne Salz eignet sich…

Schaum am Baum

Was ist denn da los? In diesem Frühjahr sehe ich immer wieder Schaum an den Stämmen und Wurzeln großer Bäume der mit dem Regen hinuntergespült wird. In der Rinde von Bäumen befinden sich Saponine, ein seifiger Stoff der vermischt mit Regenwasser den weißen Schaum bildet. Saponine sind ein ganz normales Stoffwechselprodukt von Pflanzen. Der Bitterstoff…

Eichel-Schoko Cookies

Eichelmehl funktioniert! Nachdem ich in der vergangenen Woche einen Waldcafe aus gerösteten Eicheln aufgebrüht hatte, habe ich nun den übrigen Rohstoff zu Mehl verarbeitet und zu köstlichen Wald-Cookies verbacken. Das Rezept möchte ich also heute mit Euch teilen. Bitte denkt daran, die Eicheln entsprechend zu präparieren, wenn ihr sie verarbeiten wollt, denn unbehandelte Eicheln sind giftig ist!…

Odermennig

Odermennig ist nicht so gut in der Küche verwendbar, da es sehr bitter ist und die Blätter relativ hart sind. Aber er ist schon seit der Antike als Heilkraut für viele Beschwerden bekannt. Auch in den Schriften von Hildegard von Bingen wird er als heikräftig beschrieben. Zubereitungen aus Odermennig sind idealerweise Teeaufgüsse. Da Odermennig sehr…

Ich liebe mein Essen, mein Essen liebt mich

Das Herzstück richtig leckerer Küche sind super hochwertige Zutaten. Das ich viele meiner Kräuter und Beeren einfach im Wald und auf den Feldern um mich herum sammele davon habe ich ja bereits berichtet. Meine Grundversorgung allerdings sichert mir ein uriger alter Bauernhof in meiner direkten Nachbarschaft. Das Gut Wegscheid ist Demeter zertifiziert. Das bedeutet, dass alle Lebensmittel nach anthroposophischen…