Winterliche Frühlingsrollen (vegan)

Sie sehen ein bisschen aus wie übergroße Maultaschen. Dahinter verbirgt sich eine ganz besondere, winterliche Köstlichkeit, die ganz raffiniert mal etwas Neues auf den Tisch zaubert und dabei super fix umzusetzen ist. Probiert es aus!

Zutaten: (4 große Taschen)
1/2 Spitzkohl
1 Karotte
1 Tl Tahin
1 El Sojasahne
Zitrone (oder Essig)
Wasabi
1 Tl Sesam
Salz, Pfeffer
Hanfmehl (optional)
150g Reis / Hirse (gekocht)
8 Reispapier-Platten

Zubereitung:
Den Kohl fein hacken, Karotte raspeln und beides in einer Pfanne anbraten, bis der Kohl schön glasig wird.

In einer Schüssel Tahin, Sahne, Zitrone, Wasabi, gerösteten Sesam, Salz und Pfeffer verrühren. Anschließend das gedünstete Gemüse untermengen.

Einen flachen Teller mit Wasser füllen, Reisplatten einzeln für ca 1 Minute einweichen, auf einen zweiten Teller ziehen. Mit der Gemüsemasse füllen und zu quadratischen Taschen falten. Für die Stabilität beim anbraten, mache ich eine zweite Reishülle drum.

Die Taschen in Öl anbraten bis eine schöne, goldbraun-knackige Kruste entsteht.

Warm servieren. Dazu kann man beispielsweise leckeren Rohkostsalat reichen und eine schöne vegane Mayo und/oder den Sushi-Klassiker: Sojasauce mit Wasabi.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s