Low Carb Käsekuchen (vegan)

Die meisten Käsekuchen-Rezepte die ich kenne sind Kalorienbomben mit viel Fett und Zucker. Auf das folgende Rezept hat mich mein Vater gebracht und ich habe es zu einer veganen Variante umgestrickt und bin total begeistert! Der Käsekuchen ist schön leicht und fluffig und im Handumdrehen mit ganz wenigen Zutaten gemacht!

Zutaten:
(für eine kleine Form = 2-4 Personen)

750 g Sojajoghurt
20 g Dinkelmehl
1 Päckchen Vanille Zucker
1 Pudding Pulver
Zitrone
Salz

Zubereitung:
Ich habe einen großen Becher (500g) Sojajoghurt der Sorte „Vanille“ genommen und 250 g Sojajoghurt zuckerfrei. Den Joghurt mit Mehl, Vanillezucker, Puddingpulver, einem Spritzer Zitrone und einer Prise Salz gut vermengen, so dass keine Klümpchen entstehen.

Weil ich keine kleine Backform habe, habe ich eine Auflaufform genommen und mit Backpapier ausgelegt, bevor ich die Masse eingefüllt habe. Hat genauso gut geklappt.

Nun 50 Minuten bei 175 C (Umluft) backen, bis die Oberfläche eine schön goldbraune Färbung annimmt.

Bitte nicht wundern, wenn ihr den Kuchen aus dem Ofen nehmt und er sich noch weich und wabbelig anfühlt. Das ist völlig normal! Er muss erst einmal vollständig auskühlen, dann bekommt er die Festigkeit, die ein Käsekuchen haben sollte.

Ich bin so begeistert von dem Rezept, das mit ganz wenig Zucker und ohne Fett auskommt. Die Masse ist so lecker und fluffig, dass ich das Rezept das nächste Mal nutzen werde, wenn ich wieder einen mit Boden mache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s