Himbeer-Käsekuchen (vegan)

am

Gestern zu Ostersonntag haben wir feierlich das Ende der Fastenzeit zelebriert: mit einem sensationellen, veganen Käsekuchen. … der auch noch mega einfach und super schnell gemacht ist.

Zutaten:
250g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
230g Margarine (100g Teig + 130g Füllung)
130g Zucker (60g Teig + 70g Füllung)
1 kg Vanille Sojaskyr (oder -joghurt)
2 PK Vanillepudding Pulver

Zubereitung:
Für den Boden habe ich zunächst das Dinkelmehl, das Backpulver, 60g Zucker und 100 g weiche Margarine miteinander verknetet. Falls der Teig zu bröckelig ist nehmt euch einen Schuss Pflanzenmilch oder Wasser dazu, so dass ein schöner, glatter Teig entsteht, der sich gut ausrollen lässt (also weder bröckelt noch klebt).

Nun den Teig für eine Springform passend ausrollen, ihn in die Springform legen und den Überstand als Rand an den Seiten andrücken.

Für die Füllung die restliche Margarine schmelzen. Sojaskyr, Margarine, 70g Zucker, Salz und Puddingpulver miteinander gut verrühren, so dass keine Klümpchen entstehen.

Nun die Masse in die Springform geben und bei 180 C etwa 45 Minuten backen – bis der Teigrand und die Oberfläche der Käsemasse eine schöne, goldbraune Färbung haben.

Rund eine Stunde abkühlen lassen und mindestens 4 Stunden (am Besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

Wir haben zudem noch ein fruchtiges Püree aus Himbeeren darüber gestrichen und mit Tortenguss versiegelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s