Muttertags Pralinen (vegan)

Ganz einfach, lecker und (sogar) gesund lassen sich diese tollen Paleo Muttertags-Pralinen herstellen. Dafür braucht es (eigentlich) nur 2 Zutaten:

200g Datteln  & 200g grob gehackte Nüsse nach Wahl

Wir haben Haselnüsse und Walnüsse verwendet. Diese werden klein gehackt – mit dem Messer oder (wer hat) mit der Küchenmaschine. Auch die Datteln werden zerkleinert – weil ich keine Küchenmaschine habe, habe ich einfach ein paar Mal den Pürierstab rein gehalten. Anschließend werden die Datteln mit den Nüssen verknetet.

Aus der festen, klebrigen Masse können nun rund 40 kleine Kugeln geformt werden. Wenn es zu hart und zu schwergängig ist, helfe ich mir mit etwas Wasser an den Händen.

Zum Schluss haben wir die Kugeln noch dekoriert: Wir haben einige in Haselnuss-Mehl gewälzt, andere in Kokosflocken, in Puderzucker oder in Kakao-Pulver. Manche habe wir sogar in flüssige Schokolade gedippt. So entstehen ganz viele tolle, köstlich Variationen.

Pralinen_Muttertag_heimatschmaus

 

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. veganundklücklich sagt:

    Sind dann wohl für nächstes Jahr den Muttertag war am 10 Mai.

    Liken

    1. Madeleine sagt:

      Ich habe die Bilder erst jetzt online gestellt, weil es ja schließlich eine Überraschung war.

      Gefällt 1 Person

      1. veganundklücklich sagt:

        Ah okay, denke aber auch, viele Mutter, Mamas freuen sich sicher das ganze Jahr darüber.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s